Logo TFI

Den Anspruch einer vollen Kreislaufwirtschaftsfähigkeit erfüllen die heutigen textilen Bodenbeläge nicht. Die Rezyklierbarkeit wird durch die Rückenbeschichtung behindert, da hierdurch die aus unterschiedlichen Materialien bestehenden Nutz- und Rückenschichten nach Nutzungsende nicht voneinander trennbar sind. Zudem müssen textile Bodenbeläge schwer entflammbar sein und die heutigen Flammschutzausrüstungen sind nicht für eine Rezyklierung des Bodenbelags geeignet, da diese in der Aufbereitung der Ware im Rezyklat verbleiben und in der erneuten Verarbeitung die Spinnfähigkeit des Polymers einschränken.

In dem Projekt InFlameTex wird eine Kern-Mantel-Faser entwickelt, die im Mantel den Flammhemmer dort konzentriert, wo er am meisten benötigt wird. Aus den modifizierten Bikomponentenfasern wird ein textiler Bodenbelag entwickelt. Die Rückenbeschichtung wird so konzipiert, dass sie von der Nutzschicht trennfähig und somit für sich rezyklierbar ist.

Ein erstmals vollständig rezyklierbarer, textiler Bodenbelag verschafft deutschen Herstellern textiler Bodenbeläge, vor allem KMU große Wettbewerbsvorteile im Objektmarkt.

Das IGF-Vorhaben „Entwicklung eines kreislaufwirtschaftsfähigen textilen Bodenbelags für den Objektbereich auf Basis von flammgeschützten Polyamid 6 Bikomponentenfasern (InFlameTex)“ IGF 21736 N der Forschungsvereinigung Forschungskuratorium Textil e.V., Reinhardtstraße 14-16, 10117 Berlin wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Mehr erfahren

IHR ANSPRECHPARTNER

Joseph Faymonville

Telefon: +49 241 9679-130

j.faymonville@tfi-aachen.de